Schlammlauf gegen Brustkrebs

DEHA-Mitarbeiterinnen beim Muddy Angel Run in Stuttgart:

Schlammlauf gegen Brustkrebs

Auch die langanhaltende Hitze im deutschen Hochsommer konnte die  Mitarbeiterinnen der DEHA-Zentrale nicht davon abhalten, sich freiwillig körperlich richtig zu verausgaben und damit auch noch etwas Gutes zu tun: Zehn Frauen aus Geschäftsleitung, Marketing, Personalwesen und des internationalen IDEE-Projekts haben am Muddy Angel Run in Stuttgart teilgenommen. Die Sportveranstaltung ist Europas Schlammlauf (Mud Run) Nummer eins für Frauen mit ganz unterschiedlichen Fitnesslevels und hilft verschiedenen Organisationen aus Forschung und Aufklärung im Kampf gegen Brustkrebs. Das Motto „Krebs kämpft dreckig – das können wir auch“ zeigt den Bezug zwischen Schlamm und Krankheit besonders eindrucksvoll auf.

Die Laufstrecke beträgt rund 5 km und beinhaltet verschiedene Teamhindernisse und schlammige Parcours. Man kann rennen, joggen oder gehen, denn es ist nicht die Schnelligkeit, die im Vordergrund steht, sondern allein die Teilnahme. Neben dem Spaßfaktor im Team ist der karitative Hintergrund der Hauptmotor dafür, dass sich gleich mehrere DEHA-Angestellte angemeldet haben: Von jedem verkauften Teilnehmer-Ticket und Merchandise-Artikel spendet die Initiative „Muddy Angel“ einen Teil der Einnahmen an gemeinnützige Partnerorganisationen gegen Brustkrebs. Denn in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erkranken jedes Jahr mehr als 90.000 Frauen an Brustkrebs, im Laufe ihres Lebens fast jede Achte.

 „Der Muddy Angel Run stellt für uns eine absolute Win-Win-Win-Situation dar: Wir konnten uns für einen guten Zweck engagieren, denn Brustkrebs geht uns alle an. Gleichzeitig haben wir den Zusammenhalt in unserem schon ohnehin sehr gefestigten Team weiter gestärkt und auch unserer Fitness etwas Gutes getan“, sagt Marlene Reichelt, Abteilungsleiterin Marketing der DEHA-Zentrale und eine der zehn Teilnehmerinnen. Kaufmännische Leiterin, Mitglied der Geschäftsleitung und ebenfalls Teilnehmerin Birgit Collmer ergänzt: „Die DEHA-Zentrale hat unseren Schlammlauf finanziell unterstützt, da der DEHA soziales Engagement generell am Herzen liegt. So arbeiten wir beispielsweise im Bereich der Handelsmarke RED mit einer lokalen Behindertenwerkstatt zusammen.“

Und alle Teilnehmerinnen vom Hitzesommer 2018 sind sich sicher: „Das machen wir wieder!“

 

© sportograf: Schaumbad Muddy Angel
© sportograf: Zehn Mitarbeiterinnen der DEHA-Zentrale haben sich für den guten Zweck durch 5 km Schlamm und Hindernisse gekämpft und kamen mit einem Lachen ins Ziel:
© sportograf: Muddy Angel
© sportograf: „Wir hatten wirklich sehr viel Spaß und haben jedes Hindernis problemlos im Team gemeistert“, sagt Marketing-Abteilungsleiterin Marlene Reichelt.

Über die DEHA Gruppe:

Weitere Informationen zur DEHA Gruppe gibt es im Internet unter www.deha.de oder direkt bei den DEHA-Unternehmen: Alexander Bürkle GmbH & Co. KG, Emil Löffelhardt GmbH & Co. KG, OBETA Oskar Böttcher GmbH & Co. KG, Hardy Schmitz GmbH & Co. KG und Adalbert Zajadacz GmbH.

 

Pressekontakt/Beleg erbeten an:

Seifert PR GmbH (GPRA)
Melani Vukosav
Zettachring 2a
70567 Stuttgart
Telefon: 0711/ 7 79 18-34
Fax: 0711/ 7 79 18-77
E-Mail: melani.vukosav@seifert-pr.de

Zurück