Die Gruppe auf Kurs halten - Der DEHA-Aufsichtsrat

Dr. Dirk Jandura, Jan Schmitz und Ralf Moormann

Der wichtigste Erfolgsfaktor der DEHA Gruppe ist gleichzeitig auch ihre größte Herausforderung: das Spannungsfeld zwischen individuellem Marktauftritt und gemeinsamem Gruppenhandeln.
Die DEHA-Unternehmen wissen, dass sie voneinander profitieren. Dennoch gibt es immer wieder Situationen, in denen kurzfristige Eigen­interessen mit langfristigen Gruppeninteressen konkurrieren. Was früher gerne mal im Verborgenen gärte, wurde 2012 mit der "Wiesbadener Erklärung" offensiv angegangen und in einem Regelwerk nieder­geschrieben. Erstmals wurde darin festgehalten, dass alle DEHA-Unternehmen bereit sind, zugunsten des gemeinsamen Gruppen­interesses die Eigen­interessen zurückzustellen.
Ein Riesenschritt, der uns gemeinsam noch einmal hat reifen lassen.